Ein Eislaufvormittag

Im Dezember unternahmen die zweiten und vierten Klassen einen Ausflug zur Eisbahn des Duisburger Weihnachtsmarktes.
Es folgt ein Erlebnisbericht von Leonie:

Gestern, am 15.12.2021 begann der Schultag schon etwas früher als sonst, nämlich um 8:10 Uhr. Besser gesagt: der Schlittschuhlauftag. Meine Klasse und ich sind zum Weihnachtsmarkt in Duisburg gefahren. Im Bus war war es so leer, dass alle Kinder -auch die aus meiner Parallelklasse- noch einen Platz bekamen. Im Bus war es sehr spaßig, denn alle Kinder haben gequatscht und die Zeit verging wie im Flug. An der Schlittschuhlaufbahn angekommen, zogen sich erst einmal alle die Schlittschuhe an. Dann war es endlich soweit und wir durften aufs Eis. Am Anfang war es noch etwas wackelig, aber schließlich hat es doch prima geklappt es hat richtig Spaß gemacht. Wir hielten wir uns an der Hand und machten eine richtig lange Kette mit allen Kindern. Anschließend beschlossen wir eine Polonaise zu machen. Zwischendurch aßen wir etwas und tanken neue Energie. Alle machten auch ein Gruppenfoto und Fotos mit ihren Freunden. Als wir uns die Schlittschuhe alle wieder ausgezogen hatten, sahen wir noch einem Mann auf der Eisfläche zu. In dem Moment, als der Mann in die Umkleide ging riefen alle: „Zugabe! Zugabe! Zugabe!“, bis er dann wieder herausgekommen ist. Auf der Rückfahrt im Bus waren alle ziemlich erschöpft und müde, aber meine Freundinnen und ich waren uns einig, dass es der beste Tag seit langem war.

Vorheriger Beitrag